Lagerung
- In der Originalverpackung kühl und trocken lagern;
- Vor direkter Sonneneinstrahlung, warmen Geräten oder Anlagen schützen;
- Nicht bei Temperaturen unter Null Grad Celsius lagern;
- Lagertemperatur: 0 -35°C;

- Relative Luftfeuchtigkeit: 50-70%;
- Angebrochene Kartons und Beutel wieder luftdicht verschließen;
- Unsachgemäße Lagerung kann zu Gehäusefehlern führen.

Vorbereitung
Wienie-Pak (Cellulose)-Hüllen dürfen vor der Verwendung nicht gewässert werden.

Empfohlener Fülldurchmesser
Wienie-Pak-Därme müssen gemäß des empfohlenen Fülldurchmessers (RSD) gefüllt werden. Über- und Unterfüllung kann zu Mängeln bei der Verarbeitung führen, wie z.B. ungleichmäßige Fülldurchmesser, ungleichmäßige Gliedergrößen, schlechte Gewichtskontrolle, faltige Oberflächen oder schwieriges Schälen.

Anwendungstemperaturen
Das Wienie-Pak-Gehäuse sollte zu keinem Zeitpunkt auf Temperaturen über 80°C (176°F) erhitzt werden. Erhitzen auf eine höhere Temperatur kann das Gehäuse zerstören und zu einer Fehlfunktion oder einem Brand führen.

Diverses
Wienie-Pak-Därme sind nicht essbar und unverdaulich. Daher sollten die Därme vor dem Verzehr abgeschält werden. Saubere Darmabfälle können kompostiert oder als Energiequelle in einer Verbrennungsanlage verwendet werden.

Für eine gute Darmleistung während des Füllens ist sicherzustellen, dass:
- das Füllhorn gerade ist, eine glatte Oberfläche sowie keine Beschädigungen aufweist,
- der Außendurchmesser mindestens 0,5 mm (0,02") kleiner als der Innendurchmesser der Raupe ist; und
- alle Füllmaschinenteile, die mit dem Darm in Berührung kommen, frei von scharfen Kanten sind, um eine Beschädigung des Darms zu verhindern.